Erlebnisse vor den Toren der Hauptstadt

Auch außerhalb von Doha gibt es viel zu entdecken: zum Beispiel das Fort Al Zubarah, 100 Kilometer nordwestlich von Doha: Diese ehemals blühende Perlen- und Handelshafenstadt zählt seit 2013 zum Unesco-Weltkulturerbe. Noch heute finden hier rings um die von einer Mauer umschlossene Stadt archäologische Ausgrabungen statt.

Fort Al Zubarah
Foto: Qatar National Tourism Council

Natur

Mit dem Binnenmeer Chaur al-Udaid dringt der Arabische Golf tief in die Wüste vor. Diese Wasserlandschaft im Südosten des Landes lädt zum Baden ein. Sie kann allerdings nur im Geländewagen querfeldein über die Dünen erreicht werden.

Zu den weiteren Naturschönheiten Qatars gehören die imposante, 40 Meter tiefe Gipshöhle bei Dahl Al Misfir sowie die Mangrovenwälder von Al Thakira, in denen es sich wunderbar Kajak fahren lässt.

Oryxantilope
Foto: Qatar National Tourism Council

Tierwelt

In den Mangrovenwäldern treffen Besucher auch auf eine vielseitige Vogelwelt, die von Flamingos bis hin zu Reihern reicht. Reptilien, Füchse und Springmäuse trifft man überall im Land an. Das größte einheimische Säugetier von Qatar ist die Gabelschwanzseekuh – auch Dugong genannt. Sie tummelt sich in küstennahen Gewässern. Hier, am Arabischen Golf, lebt die weltweit zweitgrößte Population dieser sonderlichen Unterwasserwesen.

Das Nationaltier von Qatar, die Oryxantilope, ist seit den 1970er Jahren in freier Wildbahn ausgestorben. Seit 1980 erholt sich jedoch der Bestand im Rahmen eines fortlaufenden Zuchtprogramms. Inzwischen sind die scheuen Tiere in einem Wildschutzgebiet in der Nähe von Zekreet wieder in der Natur zu bestaunen.

Foto: Qatar National Tourism Council

Wüstensafaris

Die Wüste verändert sich ständig, je nach Tageszeit und Licht. Die atemberaubenden Farben von Sonnenauf- und -untergang kommen besonders gut auf Fotos zur Geltung, während der klare Nachthimmel ein Vergnügen für Sternegucker bietet. Eine adrenalingeladene Fahrt im Geländewagen über die Dünen gehört zu einem Besuch Qatars einfach dazu. Auch Ausritte mit Kamelen, Sandboarden oder Quad-Touren stehen bei einem Wüstenausflug auf dem Programm.

TIPP FÜR EXPEDIENTEN

Informieren Sie sich auch über das Online-Schulungsprogramm Tawash des Qatar National Tourism Council für das Reiseziel Qatar.

Foto: DER Touristik

„Unvergessliche Erlebnisse in der Wüste“

„Bei DERTOUR und MEIERS WELTREISEN bieten wir eine Reihe an Privatausflügen an, bei denen die Stadt erkundet wird, das Marktviertel im Mittelpunkt steht oder der Fokus auf den architektonisch spannenden Museen liegt. Ein ganz besonderes Erlebnis ist für mich aber die Wüstensafari mit Barbecue. Wahlweise am Morgen oder am Nachmittag werden die Gäste mit einem Geländewagen im Hotel abgeholt. Wenige Kilometer hinter der Stadtgrenze geht es hinein in die Dünen und je nach Lust und Laune steil und wild oder geruhsam durch diese fantastische Landschaft bis zum gemütlichen Beachcamp am Meer. Vor dem Barbecue unterm Sternenhimmel kann noch ein erfrischendes Bad im Meer genommen werden. Insgesamt ein unvergessliches Erlebnis.“
Maren Weidemann, DER Touristik Product Manager Qatar

© 2020 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt