Doha in allen Facetten

Auf traditionelle Werte wie Gastfreundschaft und Höflichkeit wird in Qatar generell viel Wert gelegt. Ein Ort, an dem sich Besucher davon überzeugen können, ist etwa der Souq Waqif inmitten von Doha: Das bunte Treiben der Händler mit einem Potpourri an Farben, Klängen und Aromen, unzählige kleine Geschäfte, Restaurants und die zahlreichen Einheimischen prägen diesen Basar. Vor der Corniche erinnern die hölzernen Dhauen an Qatars Geschichte als Seefahrer- und Handelsnation. Traditionelle Freizeitbeschäftigungen wie Kamelrennen und die Falknerei sind äußerst beliebt. Kunsthandwerk sowie Musik und Tanz sind ebenfalls allgegenwärtig.

Foto: Qatar National Tourism Council

Shopping

Neben traditionellen Souks gibt es in Doha zahlreiche moderne Einkaufszentren. Beliebte Souvenirs sind Teppiche und Stoffe, Gold- und Silberschmuck, arabische Kaffeekannen, Gebetsperlen, Schmuckkästchen mit aufwändigen Intarsien, Miniatur-Dhauen, Messingartikel und regionales Kunsthandwerk.

Foto: Qatar National Tourism Council

Restaurants

Qatar hat eine bemerkenswerte kulinarische Auswahl zu bieten. Sie reicht von Coffee Shops über Spezialitäten-Restaurants bis hin zur Sterne-Gastronomie. So ziemlich jede Küche der Welt ist hier vertreten. Namhafte internationale Restaurants wie „Nobu“, „Hakkazan“ oder „Nozomi“ sind in den Hotels angesiedelt. Gäste sollten aber auch unbedingt die vielfältigen Restaurants mit typischen Spezialitäten aus dem Nahen Osten außerhalb ihrer Unterkünfte ausprobieren oder traditionelle Köstlichkeiten in den Souks verkosten.

Museum of Islamic Art (MIA)
Foto: Qatar National Tourism Council

Kultur

Die Museumslandschaft von Doha ist ebenfalls vielseitig. Einige der schönsten islamischen Kunstwerke sowie Objekte aus aller Welt sind im Museum für Islamische Kunst (MIA) zu sehen. Die Ausstellung umfasst Werke aus 14 Jahrhunderten. Das MIA befindet sich in einem unverwechselbaren, von Stararchitekt I. M. Pei entworfenen Gebäude auf einer künstlichen Insel an der Corniche.

National Museum of Qatar
Foto: Iwan Baan, Ateliers Jean Nouvel

Im März 2019 wurde das von dem berühmten Architekten Jean Nouvel entworfene National Museum of Qatar eröffnet. Das von einer Wüstenrose inspirierte Design zeichnet sich durch ineinandergreifende Scheiben aus, die den alten Palast von Scheich Abdullah bin Jassim al-Thani umringen. Das Nationalmuseum greift die Geschichte der Qatari und ihr Leben zwischen Wüste und Meer auf. Es feiert die Kultur des Landes sowie die Bewahrung und Wiederbelebung der Traditionen. Die Ausstellung beherbergt historische Artefakte und zeitgenössische Einflüsse, die den Besuchern mithilfe innovativer Präsentationstechniken nähergebracht werden.

Katara Cultural Village
Foto: Qatar National Tourism Council

EVents

Einen Ort für Events bietet das Kulturdorf Katara. Theater- und Opernaufführungen, Konzerte und Filmfestivals finden dort statt. Auch wegen der Unterhaltungsangebote, dem Strand und seinem vielfältigen kulinarischen Angebot ist das Katara Cultural Village einen Besuch wert.

Festivals und Events rund ums Jahr

Unterschiedliche Festivals und Events tragen ebenfalls dazu bei, Qatar als Ganzjahresziel zu etablieren. Zu Jahresbeginn lockt das Shop Qatar Festival einen Monat lang mit Rabatten von bis zu 50 Prozent. Das Qatar International Food Festival zelebriert im Frühjahr die vielseitige Küche des Landes. Mit Unterhaltung für Familien und Preisnachlässen im Einzelhandel und in der Hotellerie wartet das Qatar Summer Festival auf. Zu den Top-Sportveranstaltungen gehören der Ooredoo-Marathon im Januar sowie die Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2022.

© 2020 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt